Bericht Utrecht 2015

Der Start zum Rennen in Utrecht verlief sehr turbulent und liess eigentlich nicht viel Gutes erwarten. Trotzdem gewann ich meine beiden Rennen!
Aber von Anfang an… Als wir am Freitag Richtung Holland aufbrechen wollten, wollte unser Auto nicht mehr starten! Auch der schnell herbei gerufene Mechaniker konnte nichts machen und so entschieden wir, in meinem Auto nach Utrecht zu fahren. Was aber bedeutete, dass meine Mutter leider zu Hause bleiben musste. Wir schmissen also alles irgendwie in meinen VW und fuhren los.
Ohne grosse Pause kamen mein Vater und ich gegen 19h im Hotel an, wo wir auf meine Trainingskollegen Michel Muster und Cedric Kuster trafen. Nach einem kurzen Nachtessen gings dann erschöpft ins Bett.
Am Samstag fand in Utrecht das Strassenrennen statt. In jener Stadt, in welcher in 5 Wochen der Grand Départ der Tour de France ist. Das Rennen ging für meine Klasse über 40km. Bald nach dem Start waren es mal wieder Schattauer, Hindricq und ich, die die Spitzengruppe bildeten. Wegen des sehr starken Windes konnte sich aber keiner entscheidend absetzen. Es kam zum Sprint, welchen ich äusserst knapp vor Hindricq und Schattauer gewann.
Die Preise wurden uns am Abend von der Miss Tour de France übergeben;)
Am Sonntag mussten wir noch ein Zeitfahren über 16km absolvieren. Es lief mir von Beginn an sehr gut und ich konnte nach etwas mehr als einer Runde Hindricq einholen, der eine Minute vor mir gestartet war. Es freut mich, dass ich mittlerweile so solide Zeitfahren auf die Reihe bringe. Die Trainings in Grenchen haben sich gelohnt!
Bei der Siegerehrung am Nachmittag setzte dann der Regen ein und wir waren froh, dieses Wochenende erfolgreich hinter uns gebracht zu haben.
Nächste Woche geht es dann so richtig ab. Beim Weltcup in Maniago.

Fotos vom Rennen findet ihr in der kleinen Galerie.

Bookmark the Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *